Der Nebel hat sich aufgelöst, als wir in flotter Fahrt die N88 Richtung Osten bis kurz nach Badaroux befahren. Nach dem Ort biegen wir rechts ab auf die D901 und später auf die D998 ab.


Land / Region:
Frankreich / Cevennen

Charakter:
Straße

Länge:
183 km

Reisezeit:
März bis Oktober



Hochnebel hängt noch über Mende, als wir zu unserer heutigen Motorradtour starten. An dem Kreisverkehr, an dem die D42 auf die N88 trifft, decken wir uns noch mit einem Baguette und zwei Croissants als Verpflegung für die heutige Tour ein. Der Nebel hat sich aufgelöst, als wir in flotter Fahrt die N88  Richtung Osten bis kurz nach Badaroux befahren. Nach dem Ort biegen wir rechts ab auf die D901 und später auf die D998 ab.

Wir befahren die Strecke über den »Col de Finiels»«  in südlicher Richtung, nachdem wir die gleiche Strecke am Vortag in nördlicher Richtung befahren hatten. Allerdings stellen wir bei der Ankunft in le Pont-de-Montvert fest, dass die am Vortag gefahrerene Richtung die schönere Variante ist.

In »le Pont-de-Montvert« biegen wir nach Osten ab auf die D988 bis »Génolhac». Von dort geht es auf der wunderschönen Serpertinenstrasse (D362) zum »Col de Pré«. Diese Bergstrecke muß sich hinter der Teilstrecke der Rally Monte-Carlo, dem »Col de Turini«, in keiner Weise verstecken. Kurz vor der Passhöhe erreichen wir den »Belvédère des Bouzèdès«. Der Aussichtspunkt bietet ein gigantisches Panorama, vom Mont-Blanc im Osten über den Mont-Ventoux bis zum Golf du Lyon im Westen. 

Wieder im Tal in »Villefort»« angekommen stellen wir fest, dass die D901 in Richtung Mende immer noch gesperrt ist. Wir hatten die Sperrung bereits am Vortage in Saint Jean-de-Blaymard festgestellt.  Die Umleitung erfolgt über die D906 und D6 auf die N88 nach Mende. Dies bedeutet eine um ca. 25 km längere Fahrtstrecke.

gefahren: 10. Okt. 2012

Aber auch Umleitungen haben manchmal ihre schöne Seiten. Von der D906 haben wir einen schönen Blick auf den »Lac de Villefort«, später von der »Belvedere du Chassezac« in die »Gorges la Garde-Guérin« und auf den gleichnamigen Ort (1). Da es durch die Umleitung etwas spät geworden ist und wir noch über 60 Kilometer vor uns haben wird der Besuch von »La Garde-Guérin«  auf einen späteren Zeitpunkt zurückgestellt.

Über gute Straßen brausen wir jetzt, unterbrochen durch einen Zwischenstopp über die D6 der N88  Mende zu.

Wir haben heute in den Cevennen eine herrliche Landschaft entdeckt, die wir so beeindruckend hier nicht erwartet hatten.

____________________

(1) siehe Tourenfahrer 6/2010 "Eine Zeitreise ins Mittelalter"


Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

   
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz