Das schöne Wetter lockt uns früher als sonst aus den Federn. Wir starten nach dem Frühstück. Zunächst fahren wir die wenigen Kilometer auf der D14 nach Westen bis zur Abzweidung der D41. Hier biegen wir südlich ein...


Land / Region:
Frankreich / Povence / Var

Charakter:
Straße

Länge:
80

Reisezeit:
März bis November



Das schöne Wetter lockt uns  früher als sonst aus den Federn. Wir starten nach dem Frühstück. Zunächst fahren wir die wenigen Kilometer auf der D14 nach Westen bis zur Abzweidung der D41. Hier biegen wir südlich ein und fahren durch immergrüne Eichenwälder  auf schmaler Straße mit durchwegs gutem Belag zum Col de Babaou hoch. Nach Querung der von Cogolin kommende D98 und wenigen Kilometern Richtung Bormes-le-Mimosas biegen wir links ab auf die Route Forestiere-des-Crètes.

Immer wieder gibt es schöne Ausblicke auf die unter uns liegende Küste  bei Le Lavandou. Die schmale Straße ist gesäumt mit den schwarzen Stämmen der Korkeichen. Das Relais du Vieux Sauvaire nach ca. 2/3 der Strecke auf der Forststraße in Richtung Col du Canadel liegt noch geschlossen da. Erste Mimosenbäume stehen schon in voller Blütenpracht.

Am Col de Canadel angekommen ist die gerade aus weiterführende Straße "Privée" ausgeschildert. Wir respektieren dies und biegen links auf die D27 ab. Die D98 (frühere N98) bringt uns am Aéroport Int. de Saint-Tropez vorbei in schneller Fahrt nach Cogolin. In Sichtweite des Château Grimaud biegen wir auf die D14 ein die uns auf kurvenreicher anspruchsvoller Straße zurück nach Collobrières bringt.

Es war eine wunderschöne Frühlingsfahrt. Die Straßen hatten wir für uns fast alleine, so dass wir uns in überwiegend gemütlicher Fahrt die erwachende Landschaft betrachten konnten.

Gefahren am 15.02.2013

 


Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

   
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz