Im französischen Jura treffen wir den Frühling an, der dieses Jahr im Breisgau wegen Aprilwetter vom genannten Monat bis Anfang Juni ausgefallen war. Hier im Hochtal von Mouthe ist alles in voller Blüte....
Eine abwechslungsreiche Route. Sie umfasst alle Straßentypen von der Landstraße bis zum Fast-Off-Road-Sträßchen. Viel Landschaft im Frühjahrsputz.


Land / Region:
Frankreich / Franche-Comté / Jura

Charakter:
für Tourenmaschinen, Landstraßen, Schotterstrße

Länge:
81

Reisezeit:
April - Oktober



"Basislager" ist Mouthe im französischen Jura. Hier treffen wir den Frühling an, der dieses Jahr im Breisgau wegen Aprilwetter vom genannten Monat bis Anfang Juni ausgefallen war. Hier im Hochtal von Mouthe ist alles in voller Blüte.

Auf der D437 fahren wir in südwestlicher Richtung bis zum Ortsanfang von Chaux-Neuve. Dort biegen wir rechts ab und werden immer wieder vom Kuhglockengeläute auf der weiteren Strecke D45, D19 und D286 bis Arsure-Arsurette begleitet.

Kurz nach der Fromagerie biegen wir nach links ab auf die "Alliance de Vie Blanc" die nach wenigen hundert Metern etwas unklar beschildert ist: darf man? darf man nicht? oder darf man nur mit 30 km/h? Wir fahren.

Die 30 km/h zu erreichen ist fast nicht möglich. Auf schmalem geschotterten Sträßchen mit über 13% Steigung sind erster und zweiter Gang angesagt. An der spitzen Einmündung, die uns nach rechts wieder ins Tal führt, sehen wir im Rückspiegel ein absolutes Durchfahrtsverbot ausgeschildert. Diese Strecke ist zwar in gesamter Länge geschottert bzw. gesplittet und anspruchvoll zu fahren, auch mit Tourenmaschinen.. Wer sich nicht traut kann aber auch von Arsure-Arsurette direkt auf der D286 nach Bief-des-Maisons fahren. Dort treffen beide Routen wieder zusammen.

Durch blühende Wiesen erreichen wir Sirod. Dort machen wir einen Abstecher zu einem Picknick-Platz kurz vor dem Tunnel, der nach Bourg-de-Sirod und Champagnole führt.

Durch frisch begrünte Wälder auf kleinen Nebenstraßen fahren wir nach Chapois und Supt zur D107. Später folgen  grüne Wälder entlang der D66 und wir erreichen Nozeroy. Durch die Porte de l'Horloge bummeln wir in langsamer Fahrt zwischen alten Häusern mit markanten Eingängen durch die Grande Rue zur Place des Annonciades.

Nach einem kleinen Rundgang wird es Zeit, unseren Standort in Mouthe anzusteuern. Wir schwingen über Trébief, La Latette und Les Pontets zurück und sind zufrieden über die abwechslungsreiche Route, die wir heute gefahren sind. Sie umfasste alle Straßentypen von der Landstraße bis zum Fast-Off-Road-Sträßchen. Viel Landschaft im Frühjahrsputz.


Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

   
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz