Dez 072013
 

Kleine Elba Runde


Land / Region:
Italien / Toscana - Elba

Charakter:
Straße

Länge:
120 km

Reisezeit:
Mai - Oktober



Toskana, das ist nicht nur Chianti , Florenz oder Siena, nein dazu gehört auch Elba. Nicht der Ort für eine mehrtägige Motorradreise, aber allemal "erfahrenswert". Wir haben das im Sommer 2013 ausprobiert und aus der Cinque Terre heraus unser Urlaubsdomizil für drei Tage in die Nähe von Piombino verlegt. Piombino , weil das der Elba nächstgelegene Fährhafen ist, ab dem die Überfahrten je nach Fährtyp zwischen 30 - 45 Minuten dauern. Für einen Tagesausflug nach Elba der günstigste Ort. Bei der Auswahl der Fähren sollte man sich vorab gut erkundigen, was an Nebengebühren anfallen kann. Tickets kann man im Internet , oder an den Ticketshops im Fährhafen Piombino kaufen. Ab Piombino werden je nach Fährgesellschaft die Orte Portoferraio, Cavo oder Rio Marina angelaufen. Wir haben hin und zurück gut 90 Euro für zwei Personen und ein Bike gezahlt. Mit etwas mehr Aufwand bei der Recherche, hätten wir es bestimmt auch was günstiger bekommen können.

Da wir unsere Fährtickes im Hafen kaufen wollten sind wir relativ früh am Morgen in Fallonica aufgebrochen. Über Schnellstrassen hin nach Piombino, dort der Aussschilderung zum Fährhafen gefolgt und ran an die Färhrbüros. In 15 Miuten sollte eine Fähre nach Portoferraio ablegen, die sollten wir eigendlich noch bekommen. Ich kann heute noch nicht sagen aus was für einzelnen Positionen sich der Fährpreis zusammengesetzt hatte, aber sei es drum , wir sind jetzt hier und wollen rüber auf die Insel.
Im Fährhafen wurden wir auf Gate 7 geleitet, Gate ist hier eine Markierung auf dem Boden. Eingekeilt stecken wir zwischen Wohnmobilen und Reisebussen fest. Letztere blasen grade ihre warmen Abgase genau auf uns. Bus an Bus zieht an uns vorbei, nur noch 5 Minuten bis zur Abfahrt. Doch da winkt uns einer der Matrosen an allen anderen vorbei auf die Fähre. Vom Ticketshop aus ist er verständigt worden das da noch ein Motorrad mit Fahrer und Sozia reinpasst. Und so rollen wir in den Bauch der Fähre. Auf der Linken Seite sollen wir die GS auf den Seitenständer direkt an der Bordinnenwand abstellen. Super, und wie komme ich nun zwischen Bike und Bordwand heraus ? An den Spanten hochgezogen und mehr oder weniger Elegant über die Sitzbank des Bikes gewuchtet, das grade mit einen Strick an der Wand fixiert wird. Rauf aufs Deck und bevor die Schlange an der Espresso Bar zu lang wird due Dobbio und Cornetti alla  Crema gekauft, Frühstück auf Italineisch halt. Nach ruhiger Überfahrt erreichen wir nach gut 45 Minuten Elba. Die Einweiser haben alles gut im Griff ud die Fähre spuckt uns mit allen anderen wieder aus. Blöd nur das sich auf gut 1000 Meter alles auf einer Fahrspur nach Portoferraio reinquält. Am ersten Kreisel löst sich das aber schon etwas auf. Route ins Navi geladen und los, vor uns liegen nun endlich gute 120 Km Inselrundfahrt.

Portoferraio SP24 / SP26- Schipparello SP28 - Magazzini - hinter La Ginestra  links ab nach Rio Nell'Elba - Cavo - Rio Marina weiter über SP26 -La Ginestra dort li ab Richtung Porto Azzuro - auf SP26 weiter bis zur Abzweigung zur SP30 - li auf SP30 - Lacona - bei La Serra (Marina Di Campo) auf SP25 wechseln - Colle Di Palombaia - jetzt auf der der SP25 bleiben, diese führt über den gesamten westlichen Teil der Insel - bei Mariciana auf die Sp35 wechseln bis man wieder auf die Sp25 kommt, über  Procchio - Campo All"Aia auf der SP24 - Portoferraio.


Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

   
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz