Okt 252017
 

Rundkurs um Ostfriesland. Von Emden, an der Küste Ostfriesland entlang. Durch den Süden Ostfrieslands und das Umland zurück nach Emden.


Land / Region:
Deutschland / Niedersachsen, Ostfriesland

Charakter:
Landstraßen

Länge:
260

Reisezeit:
Mai - Oktober



Hallo ich bin Christian und Mitte der Fünfziger. Meine Frau Roswitha und ich wohnen im äußersten Nord-Westen unseres herrlichen Landes. Genauer gesagt in Emden am Dollart. In der Nähe zur Niederländischen Grenze.

Wenn man in Motorradreisemagazinen liest, wird viel über die Motorradparadiese in Deutschland geschrieben. Die Eifel, das Sauerland, den Harz, den Bayrischen Wald, das Allgäu usw.. Alle haben auch ihre Berechtigung sich Motorradparadies zu nennen. Beim Lesen dieser Berichte kam mir der Gedanke, warum nicht einmal etwas anderes? Es wird relativ wenig über das „flache Land“ im Nordwesten unserer Republik geschrieben und meiner Meinung nach auch gelesen. Das wollte ich hiermit einmal ändern. Daher hier eine unserer Hausstrecken.

In Ostfriesland lässt es sich herrlich und gesund leben. Viel frische Luft, wenig Industrie. Ostfriesland besteht aus den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund, sowie der kreisfreien Stadt Emden. Zu Ostfriesland gehören auch die Ostfriesischen Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog.

Man sagt zwar: Ostfriesland ist so flach, dass man heute schon sehen kann, wer morgen zu Besuch kommt. Das Stimmt zum Teil auch. Und dennoch hat Ostfriesland einige schöne Strecken. Wenn Ostfriesland auch keine Berge hat (das höchste hier sind wahrscheinlich die Deiche), so ist die Landschaft in Ostfriesland sehr reizvoll. Einer genaueren Betrachtung sind auch die kleinen und größeren Häfen in Ostfriesland wert. Diese sind nicht so groß wie z.B. Hamburg, Rotterdam usw., aber dennoch lohnt sich der Besuch. Insbesondere die kleinen Fischerhäfen (z.B. Bensersiel, Neuharlingersiel, Carolinensiel, und die anderen Siele entlang der Nordseeküste) sind sehenswert. Hier lohnt sich auch ein kleiner Zwischenstopp für eine Stärkung. Wer in den Sielen einfahren möchte, folgt einfach der Beschilderung. Die Zufahrten zu den Sielen sind ausgeschildert.

Wer noch nie einen Hafen in Ostfriesland besucht hat, den möchte ich den Emder Hafen und den relativ neuen Tiefseehafen in Wilhelmshaven ans Herz legen. Hier gibt es für den einen oder anderen Hafen-Enthusiasten sicher einiges Interessante zu sehen. Der Jade Weser Port liegt an der Einfahrt zum Jadebusen direkt vor Wilhelmshaven. Die Strecken sind gut zu fahren und soweit ihr nicht in die Rushhour geratet, oder Erntemaschinen vor euch sind, könnt ihr zügig vorankommen. Das Verkehrsaufkommen hält sich in Grenzen. Daher mein Wort als Biker drauf: „Wer einmal in Ostfriesland gefahren ist, wird wiederkommen.“ Weiterhin ist Ostfriesland bekannt für seine Leuchttürme und seine Fischspezialitäten. Also ruhig mal an die Seite fahren und eine kleine Rast einlegen.

Eine Wichtige Info noch. Fahrt ihr in der Zeit von Mitte/Ende September bis Ende Oktober in Ostfriesland, seid bitte vorsichtig. Ostfriesland ist eine ländliche Gegend. Hier ist wie in allen Teilen Deutschlands Erntezeit und es sind viele Landmaschinen auf den Straßen unterwegs. Was an sich schon aufgrund der Dimensionen und anhängenden Teile der Landmaschinen gefährlich werden kann. Die Straßen können teilweise schmutzig und somit auch sehr rutschig sein. Gerade die Nebenstraßen sind dann mit Vorsicht zu genießen. Also Vorsicht beim Befahren der Straßen zur Erntezeit. Besonders das Überholen kann in landwirtschaftlichen Gegenden zur Gefahr werden. Denkt bitte dran. Hinter jeder Kurve kann ein Trecker oder Mähdrescher auftauchen.

Unser Rundkurs durch Ostfriesland hat eine Länge von ca. 260 Km und eine reine Fahrzeit von ca. 5 ½ Stunden. Das entspricht einer guten Tagestour, wenn man ein paar Kleine oder größere Erholungs- und Besichtigungspausen einlegt. Wer etwas von Ostfriesland sehen möchte, sollte sich diese Zeit nehmen. Hier im Nordwesten der Republik gibt es recht viele (für eine relativ dünn besiedelte Region) Motorradfahrer. Also keine Scheu, direkt mal ansprechen und Infos über Ostfriesland und die einzelnen Orte einholen. Die Motorradfahrer hier knüpfen immer wieder gerne neue Kontakte und lassen diese, wenn erwünscht, auch wieder aufleben. Die ostfriesischen Motorradfahrer sind sehr Besucherfreundlich.

Aber nun zu unserem eigentlichem Kernthema. Unserer Ostfrieslandtour.

Wir starten unsere Tour in Emden. Genauer gesagt in der Petkumer Straße in Emden-Borssum und fahren in Richtung Stadtmitte. Nach ca. 2 Km auf der Petkumer Straße biegen wir links in die Straße Zum Nordkai. Unsere Tour führt uns durch den Emder Hafen. Wir folgen dieser Straße und fahren durch den Emder Hafen, in Richtung Borkumkai. Über den Emder Außenhafen geht es in Richtung Twixlum/Larrelt, ins Runddorf Rysum. Dann weiter über Loquard, Upleward, und Hamswehrum in Richtung Pewsum. Kurz vor Pewsum, genauer gesagt in Groothusen biegen wir Links ab in Richtung Greetsiel. Auf 2/3 der Strecke von Groothusen nach Greetsiel biegen wir wieder Links ab in Richtung Pilsumer Leuchtturm. Nach einer kurzen Besichtigung und eventuell einer Zigarette geht es zurück Richtung Greetsiel.

Von Greetsiel aus geht es über viele Nebenstrecken über Westermarsch, Itzendorf nach Norddeich.

Am Deich entlang geht es zum ersten Siel, nach Nessmersiel. Von hier aus fahren wir, immer den Deich zur linken (mehr oder weniger in Sichtnähe), die Siele ab. Über die Woche sollte es keine Parkplatzprobleme in den Sielen geben. Anders sieht es am Wochenende oder in den Ferien aus. Zu diesen Zeiten herrscht hier Hochbetrieb. Die Siele werden von vielen Touristen besucht.

Es folgen Dornumersiel, Bensersiel, Neuharlingersiel, Carolinensiel, Harlesiel, Friederikensiel, Minsen, Schillig und schließlich Horumersiel. Weiter geht es dem Deich entlang in Richtung Hooksiel. Vor Hooksiel, am Wohnmobil Stellplatz, biegen wir Links ab. Durchs Voslapper Groden zum Jade Weser Port. Deutschlands neuestem Tiefseewasserhafen. Nach einer kurzen Rast und einem Blick auf den Jade Weser Port umfahren wir Wilhelmshaven und begeben uns in Richtung Varel. 2/3 der Tour liegen hinter uns und wir verlassen nun die Küste und wenden uns dem südlichen Ostfriesland zu. Nach den vielen Nebenstraßen, fahren wir für von Varel aus 9 Km auf der B437 in Richtung Zetel. In Zetel biegen wir Links ab und fahren über Collstede, Tarbarg nach Hollriede. In Hollriede biegen wir rechts auf die Leerer Straße über Grosssander nach Remels. In Remels verlassen wir die Ostertorstraße und begeben uns auf der Schützenstraße/Neufirreler Straße in Richtung Grossoldendorf, Strackholt.

Etwa 4 Km hinter Grossoldendorf halten wir beim Bikertreff „Waldhaus Hollsand Eili´s Bikertreff“ in der Neufirreler Str. 18. Bei Eili wollen wir uns stärken und gönnen wir uns eine Portion Pommes Currywurst.

Gut gestärkt geht es in Richtung Strackholt weiter. In Strackholt angekommen, nehmen wir im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt (Lindenstraße/B436) Richtung Bagband. In Bagband geht es für 500 Meter Links ab auf die B72 und dann nach Rechts auf den Fehnkerweg. Über Neukamperfehn und Neuefehn geht es nach Jheringsfehn. Etwa 2 Km hinter Neuefehn, am Ortseingang Jheringsfehn, biegen wir rechts ab von der Westerwieke auf die Boekzeteler Straße, in nordwestliche Richtung. Am Ende der Straße geht’s nach links auf die Alte Landstraße nach Südwesten in Richtung Neermoor. Kurz vor der A31 biegen wir wieder rechts ab in die Rorichmoorer Straße. Nach 2 Km verlassen wir kurz vor Rorichmoor die Rorichmoorer Straße und fahren auf die Meedlandstraße. Am Ende der Meedlandstraße biegen wir rechts ab. Nach ca. 400 M biegen wir links ab in den Steinweg. Und dann über Tergast, Tergaster Hammrich nach Oldersum. Im Oldersum halten wir noch mal kurz für eine Erfrischung bei Achim, bevor weiter geht. Nach der Erfrischung im Bikertreff „Zur Rotbuche“ geht es am Deich entlang über Gandersum und Petkum zurück zu unserem Ausgangspunkt in Emden.

Das ist einer unserer Hausstrecken. Wir hoffen, ihr habt viel Spaß beim Nachfahren der Tour.

 

 

 


Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

   
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's