Im September 2018 bin ich zu einer 3 Wöchigen Balkantour aufgebrochen.

Am Ende des Berichtes habe ich einen link zu dem Video eingestellt.

In Kärnten begann die eigentliche Tour. Kärnten als Ziel ist sowieso Lohnenswert. Ich schaute bei der Bike Week am Faaker See vorbei, bevor ich nach Slowenien


Land / Region:
Östereich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Slowakei, Tschechin / Balkan

Charakter:
Landstrassen/Nebenstrassen/Küstenstrassen

Länge:
ca 6100km

Reisezeit:
September2018



... fuhr.

Es ging über den Nationalpark Triglaw über Tolmin, Triest bis Rovinj. Rovinj ist sehr zu empfehlen, da dort ein Italienisches Flair herrscht. Pula mochte ich persönlich nicht.

Es ging weiter über Rijeka nach Süden. Ich wollte unbedingt die Jadranska Magistrala bis Montenegro fahren. In der Nachsaison war die Strasse so gut wie leer. Ein Abstecher auf die Insel Krk bot sich an. Mir war die Insel aber zu Touristisch. Auf weitere Inselbesuche habe ich ab da verzichtet. In Zadar und Dubrovnik habe ich jeweile 2 Tage verbracht um mich dort etwas umzuschauen. Montenegro ist Landschaftlich auch sehr schön. 

Von Montenegro bin ich durch Bosnien-Herzegowina zurück nach Kroatien zu den Plitvicer Seen. Danach in die Slowakei nach Bratislawa. Die beiden letzten grossen Stationen waren Wien und Prag.

Wer denkt, der Balkan sei noch Rückständig, der irrt. In jeder grösseren Stadt gibt es einen Lidl. Bauhaus, dm und andere bekannte Namen werden ebenfalls häufig gesichtet.

Die Küstenstrasse ist ist durchweg gut zu befahren, auch weite Teile des Bergland. In Kroatien kann man an grösseren Tankstellen auch mit Euro bezahlen, und sich das Wechselgeld in Euro oder Kuna auszahlen lassen. Ich habe dort auch Euros zum üblichen Wechselkurs getauscht. Trotz Parkplatznot in Dubrovnik kann man sein Bike Kostenlos am Eingang der Stadtmauer abstellen. An den Plitvicer Seen kann man ebenfalls mit dem Bike Kostenlos parken. Die Schranken sind verkürzt, damit man durchfahren kann.

In allen Ländern wurde ich herzlich empfangen und behandelt. An den Hotels konnte ich mein Bike im Eingangsbereich abstellen.  Wer sich beim fahren an die Regeln hält, bekommt auch mit der Polizei keinen Ärger.

Video link:

https://www.youtube.com/watch?v=wWaYrUgvK6o

v

 

 

 

 


Processing your request, Please wait....

 
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz