So langsam neigt sich unsere Reise dem Ende zu. Da wir unsere Rückreise über den Westen Schwedens geplant haben und dann von Malmö nach Kopenhagen die Öresundbrücke fahren wollten, bot sich als eine der letzten Stationen vor der Schwedisch-Norwegischen Grenze das Städtchen Fredrikstad als Quartierpunkt an, zumal wir auch noch einen


Land / Region:
Norwegen / Oslofjord

Charakter:
Asphaltstraße

Länge:
300

Reisezeit:
April - September



... Ausflug in den Schärengarten von Hvaler im Oslofjord eingeplant hatten.

Die immerhin 77.000 Einwohner zählende Stadt liegt an der Mündung der Glomma, dem längsten norwegischen Fluss. Unbedingt sehenswert ist die Festungsanlage, die aus mehreren Forts und der Festungsstadt (Gamlebyen) besteht. Gegenüber der Festungsstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen und hübschen Holzhäusern ist das moderne Frederikstadt touristisch weniger interessant. Am Seitenarm der Glomma lässt es sich jedoch in den zahlreichen Restaurants und Kaffees direkt am Wasser trefflich entspannen und genießen, Schiffchengucken inklusive.

Wir nutzen aber unseren Tag, um zu einem Ausflug in die herrliche Umgebung nach Süden in die Schärenwelt aufzubrechen. Über mehrere Brücken und Dämme, durchaus mit Wow-Effekt gebaut, sowie durch einen spektakulären Tunnel (120 m unter dem Meer) erreicht man die Insel Kirkeoy u.a. mit faszinierenden Ausblicken auf eine nahezu unberührte Küstenlandschaft und über den weiten Oslofjord. Die Insel ist Teil des Schärengartens von Hvaler, der aus über 800 Inseln, Holmen und Schären besteht. Badefreunde finden hier herrliche Badestrände und wer halbwegs bezahlbar und lecker Essen möchte, dem sei Skjærhalden und dort am Hafen das Restaurant Losen Hvaler empfohlen (der Krabbensalat war ein Gedicht und die Fischsuppe zum drin baden).

Damit endete nun unsere Norwegenreise mit einer kräftigen Portion Weh- und Demut. Dieses Land hat uns definitiv gepackt und in seiner - in mehrfacher Hinsicht - Größe wissen wir: wir kommen wieder! Unbedingt. Die Planungen für 2021 könnten eigentlich schon heute beginnen.


Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

 
© 2012 Reiner H. Nitschke Verlags-GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz