Feb 232021
 

Diese Rundtour - welche durch einen Teil der Eifel und kurz in den Hunsrück an der Mosel führt - leitet Euch entlang einiger "spiritueller" Orte.

Ursprünglich habe ich sie für den Eifel-Motorrad-Blog des Routenteams Eifel-Motorrad gefahren; einem Zusammenschluß von Tourenfahrer-Partnern. Die Tour wurde dort im


Land / Region:
Deutschland / Eifel, Mosel, Hunsrück

Charakter:
Straße

Länge:
150 km

Reisezeit:



... Blog im Juli 2020 veröffentlicht.

Ich denke, dass diese Runde Euch auch noch in diesem Jahr erfreuen oder für eine eigene Planung herhalten kann.

-----

Los geht es direkt an dem Mitfahrerparkplatz an der A61, Ausfahrt Wehr.
Es ist diejenige Ausfahrt, welche Euch auch schnurstracks zum Nürburgring führen würde.

Der Mitfahrerparkplatz bietet sich daher auch für ein mögliches Treffen an.

-----

Wir sarten die Tour in Fahrtrichtung des Ortes Bell, wobei wir zuvor links hinab zum Laacher See fahren, wobei wir die Klosteranlage Maria Laach linksseitig auftauchen sehen.

Weiter geht es von hier aus rechts in Richtung Mendig, wobei wir hier den Lava-Dome passieren.

-----

Über Thür und Trimbs geht es nun hinauf nach Polch und später über Mertloch nach Pilig.
Und wenn wir schon einmal hier sind, fahren wir auch unterhalb der Burg Pyrmont entlang.

Eine von Euch dürften es wissen: in der Rechtskurve vor der Sicht auf die Burg befindet sich links ein kleiner Wasserfall, der jedoch nur bestaunt werden kann wenn man den Parkplatz in der Kurve nutzt und die wenigen Meter bis zum Geländer geht.

Dieser Wasserfall nennt sich übrigens Elzbachwasserfall.

-----
Es geht weiter hinauf nach Roes und später nach Brachtendorf.

Nach kurzer Wegstrecke sehen wir links von uns die Zufahrt zur Schwanenkirche auftauchen und fahren für einen kurzen Besuch auf den daneben befindlichen Parkplatz.

Der 1544 bezeugte Name der Kirche wird von der Sage so erklärt: Der Erbauer der Kirche sei in die Gefangenschaft der Heiden geraten, habe sich an die Muttergottes gewandt und geträumt, er werde von einem Schwan in die Heimat getragen. Bei Erwachen fand er sich tatsächlich an der Stelle der Schwanenkirche, die er daraufhin zur Ehre der Muttergottes erbauen ließ [Quelle].

-----

Anschließend geht es über Zettingen hinab an die Mosel bei Treis-Karden.
Wir queren die Mosel und folgen der Beschilderung zum Kloster Maria Engelport.

So geht es sehr kurvenreich hinauf, bis wir das Klostergelände und den Parkplatz hierzu erreichen.
-----
Anschließend setzen wir unsere Fahrt fort, um wieder hinab an die Mosel bei Brüttig-Fankel zu fahren.

Erneut wechseln wir über die Mosel und fahren über Ernst am Kloster Ebernach vorbei.
-----
Es geht weiter an der Mosel entlang und bald schon sehen wir die Reichsburg Cochem majestätisch vor uns in der Höhe auftauchen.

Wir fahren hinauf nach Landkern und halten auf Kaisersesch zu.

Unser nächstes Ziel ist in greifbarer Nähe: das Kloster Maria Martental.
Wir fahren am Zugang zu Kloster vorbei und folgen der asphaltierten Straße hinab zur Wallfahrtskapelle, wo sich genügend Parkplätze befinden.
-----
Wer einen weiteren Wasserfall sehen möchte, sollte einen Fußweg von etwa einem Kilometer hin und zurück in Kauf nehmen.
Bewegung soll ja gut tun ... :-)

So gehen wir an der Wallfahrtskapelle in den Wald hinein und treffen alsbald auf den zweiten Wasserfall der Tour: die Rausch im Enderttal mit einer ungefähren Fallhöhe von sieben Metern.
-----
Wir steigen wieder auf das Motorrad und halten nun auf Büchel zu.

Kurz hinter dem Fliegerhorst in Höhe Auderath fahren wir einen Abstecher zum eher versteckt liegenden Kloster Waldfrieden.
-----
Weiter geht es nun nach Ulmen, wobei wir dieses Mal die Burgruine unbeachtet lassen.

Über Berenbach und Hopperath führt uns der Weg jetzt in das Lirstal hinein bis wir Monreal mit den sichtbaren Burgen - Philippsburg und Löwenburg - erreichen.

In Mayen angekommen fahren wir in das Nettetal hinein und passieren die Zufahrt zum ehemaligen Kloster Helgoland.

Wer sich hier auskennt weiß, dass alsbald auch das Schloss Bürresheim linkerhand auftaucht.
-----
Es geht hinauf nach Ettringen und links in Richtung Bell, wobei wir rechterhand die Trasshöhlen erkennen und links an einer Endurostrecke vorbeifahren.
-----
Eine vielleicht für den ein oder anderen interessante Tour mit vielen möglichen Pausen.



Trackviewer und Höhendiagramm werden Ihnen präsentiert von www.GpsWandern.de.

Processing your request, Please wait....

 
© 2012-2020 Syburger Verlag GmbH Impressum | So funktioniert's Datenschutz